über mich

1957 in Zürich geboren und aufgewachsen, habe ich die Schulzeit, wie auch meine weitere Ausbildung in Zürich absolviert.
Meine Vorliebe für die handwerkliche Tätigkeit habe ich schon in früher Kindheit entdeckt. Kein Stoff, kein Garn war vor mir sicher. Viel habe ich ausprobiert und da mehr Geduld gezeigt, wie hinter Mathearbeiten zu brüten. Folglich war mir auch klar, mein Weg geht in den handwerklich, kreativen Bereich.
Nach meiner Lehre als Industrieschneiderin, nahm ich meine Ausbildung als Handarbeitslehrerin, über den zweiten Bildungsweg, in Angriff. Diese schloss ich 1980 erfolgreich ab.  

1982 heiratete ich meine grosse Jugendliebe und als dann 1986 unsere Tochter zur Welt kam, trat ich für 5 Jahre aus dem Schuldienst aus.
Seit 1991 arbeite ich wieder in der Volksschule in Zürich. Da ich ein kleines Teilpensum unterrichte, bleibt mir Zeit, aus meinen Hobbys mehr zu machen.  

Zudem arbeite ich seit 2008 als freie Mitarbeiterin bei der Fachzeitschrift "Manuell", schreibe vor allem Arbeitsabläufe von Arbeiten, die im textilen - und nichttextilen Werken an der Schule angewendet werden können.
Freude am Schreiben hatte ich schon immer. Dass mir Beschreibungen und Arbeitsabläufe aber ebenso Spass machen, wie das freie Schreiben, habe ich durch meine Kurstätigkeit entdeckt. Ich erarbeite zu jedem meiner Kurse die dazu passenden Beschreibungen, dem Kursablauf entsprechend.

Nebst den handwerklichen Hobbys,  reise ich sehr gerne. Vor allem gemeinsam mit meinem Mann und unserem Wohnwagen quer durch Europa.
Zu meiner, meist sitzenden Arbeit, braucht es auch etwas Bewegung, die ich mir, gemeinsam mit meinem Mann, regelmässig mit Tanzen hole.

Die Familie ist mir sehr wichtig, da schöpfe ich Energie und gemeinsam werden Ideen entwickelt. Auch unterstützt mich meine Familie tatkräftig bei meinen Aktivitäten, sei das bei Kursen, Ausstellungen oder Märkten.